Skip to main content

Wie gefährlich sind Blutungen in der Frühschwangerschaft?

HomeSchwangerschaftKomplikationen & Risiken → Blutungen Frühschwangerschaft

frühschwangerschaft blutungen

Blutungen in der Frühschwangerschaft sind normal.
Dennoch können sie ein Anzeichen auf eine bestehende Fehlgeburt sein.

Normale Blutungen in der Frühschwangerschaft

Erst einmal….
Blutungen und deren Folgen auf die Schwangerschaft hängen unmittelbar mit dem Entwicklungsstadium der Schwangerschaft zusammen.

Es kann auch bei dir völlig normal sein…
Denn auch eine normale Schwangerschaft kann Anzeichen von Blutungen und Schmierblutungen haben.

Etwa 20 Prozent aller Frauen haben Blutungen in den ersten 4 Schwangerschaftsmonaten.
Dies ist immerhin circa jede 5. Schwangere.
Und im Normalfall, wird die Schwangerschaft davon überhaupt nicht beeinträchtigt.

Denn, was zählt, ist die Menge des Blutes.
Wenn nur tröpfchenweise Blut ausströmt, kann dies verschiedene Ursachen haben.
Dies muss nicht zwingend zu einer Fehlgeburt führen.

Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit einer Fehlgeburt, gerade in den ersten Wochen, recht hoch.
Und je nach Dauer der Schwangerschaft, nimmt diese Wahrscheinlichkeit – Woche für Woche immer weiter ab.

Muss man bei Blutungen in der frühen Schwangerschaft zum Arzt

Natürlich.
Darauf läuft es hinaus.
Schließlich müssen die Herztöne des Kindes kontrolliert werden.

Wenn die Herztöne deines Babys zu hören sind, ist alles in Ordnung.
Ansonsten wird es kritisch.

Wie schon gesagt…
Blutungen sind Anzeichen, welche eine Schwangerschaftskomplikation andeuten können.
Denn sie können dich darauf hinweisen, dass die Schwangerschaft nicht gehalten werden kann.
Somit sind Blutungen immer als Warnzeichen für eine mögliche Fehlgeburt oder eine Eileiterschwangerschaft zu verstehen.

Entscheidend bei Schwangerschaftsblutungen sind die Herztöne

Deshalb musst du zum Frauenarzt.
Denn die Herztöne deines Babys müssen zwingend kontrolliert werden.
Erst wenn du die Herztöne deines Babys im Ultraschall hören kannst, kannst du beruhigt sein.

Dann ist alles in Ordnung.
Und die Blutungen spielen keine weitere Rolle.
Denn in so einem Fall verläuft die weitere Schwangerschaft, zu fast 100 Prozent, gut.

Wie merke ich, dass die Schwangerschaftsblutungen eine Fehlgeburt einleiten?

Wie gesagt, mach dir erst einmal keine Sorgen und gehe zum Arzt.
Somit hast du Gewissheit.

Wenn allerdings die Blutungen weiter zunehmen – vielleicht später richtige Blutschwalle hervortreten – ist zur Sorge geraten.

Leichte Blutungen in der Frühschwangerschaft beginnen immer wie Menstruationsblutungen.

Wie zu deinem Zyklusende nur dicker.
Denn übliche Schwangerschaftsblutungen sind meistens nicht so flüssig, wie Zyklusblutungen.

Diese gleichen eher einer Schmierblutung.
Also sind diese etwas dicker.

Eine Fehlgeburt beginnt meistens ebenfalls mit leichten Blutungen.
Allerdings nehmen diese Blutungen meistens stark zu.
Außerdem kann es zu Schmerzen kommen.

Die Herztöne meines Babys sind zu hören. Muss ich mir um die Schwangerschaftsblutungen weiter Sorgen machen?

Prinzipiell nicht.
Denn die Erfolgsrate eines positiven Schwangerschaftsverlaufes, liegt dann – trotz der Blutungen – bei nahezu 100 Prozent.

Wieso nicht bei ganz 100%?
So ist das mit Statistiken.
Da fließen so viele Werte ein.
Denn es wurden natürlich auch Frauen betrachtet, welche in der Schwangerschaft rauchen oder Alkohol trinken.
Bei denen kam es zwar, auch zu Blutungen.
Allerdings waren die Ursachen, andere als bei dir.

Also mach dir keine Gedanken.
Sprich mit deinem Frauenarzt.
Er wird dies bestätigen.
Wichtig sind die Herztöne.

Was ist wenn Blutungen in der Frühschwangerschaft auftreten und keine Herztöne zu hören sind?

In diesem Fall kann dies ein Anzeichen für eine bevorstehende Fehlgeburt sein.

Falls dies so sein sollte, gibt es nichts was du tun könntest.
Auch moderne medizinische Technik kann eine Fehlgeburt nicht verhindern.


Buchempfehlung: Mehr zum Thema Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit

  • Schwangerschaftskalender mit Tag für Tag Beschreibung vom 1. bis zum 280. Tag
  • sehr viele Bilder und Illustrationen auf jeder Seite
  • Tipp des Tages
  • mit Ernährungsratgeber
  • Ratgeber zu Sport in der Schwangerschaft
  • Checklisten
  • Wochenzusammenfassung vor jeder Woche
  • Trimesterzusammenfassung vor jedem Kapitel
  • Geburtsratgeber und Geburtsvorbereitung
  • Extra Teil für Komplikationen und besondere Geburten
  • umfassender Teil für die ersten 12 Stunden nach der Geburt
  • Babyzeit und Ratschläge für die ersten 14 Tage nach der Geburt
  • Tipps zu Nachsorgeuntersuchungen und Ausblick
  • mit Register als Nachschlagewerk nutzbar
Bezeichnung: Alles über meine Schwangerschaft Tag für Tag: Der Bestseller
Autor   Maggie Dr. Blott
Seitenanzahl   496
erhältlich als   gebunden
mit Bilder   Ja
mit Register   Ja
inklusive Stillzeit   Ja
Sparangebot*
  • die wichtigsten 1000 Elternfragen kurz und knapp erklärt
  • ideales Nachschlagewerk für bestimmte Probleme, Sorgen oder Fragen
  • umfasst Schwangerschaft allgemein, aber auch Fragen zur Ernährung, zum Sport, Recht und Finanzen, Stillzeit, Wochenbett und Mutterschutz
  • ohne Bilder und Illustrationen
  • du musst etwas Bestimmtes suchen bzw. eine bestimmte Frage haben – Als Buch zum Stöbern und einfachen Belesen ist es eher ungeeignet
Autor   Birgit Laue
Seitenanzahl   558
erhältlich als   Taschenbuch broschiert
mit Bilder   Nein
mit Register   Ja
inklusive Stillzeit   Ja
Sparangebot*
Platz 2: 1000 Fragen an die Hebamme

7,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Sparangebot*
  • Hebammenwissen aus erster Hand
  • sehr ausführlich beschrieben
  • Ratgeber zu Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit
  • ausführlicher Teil zu Homöopathie und Naturheilkunde
  • Ernährungsratgeber für die Schwangerschaft
  • mit Register – kann als Nachschlagewerk genutzt werden
  • ohne Bilder und Illustrationen
  • als Schwangerschaftskalender für jeden Tag nur bedingt nutzbar
Bezeichnung: Die Hebammen-Sprechstunde: Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Stillzeit – eine einfühlsame Begleitung mit Aromatherapie, Bachblüten, Homöopathie und Pflanzenheilkunde
Autor   Ingeborg Stadelmann
Seitenanzahl   638
erhältlich als   Taschenbuch
mit Bilder   Nein
mit Register   Ja
inklusive Stillzeit   Ja
Sparangebot*
Platz 3: Die Hebammen-Sprechstunde

29,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Sparangebot*