Skip to main content

Durchfall in Schwangerschaft – Risiken, Ursachen und Behandlung

HomeSchwangerschaftAnzeichen & Beschwerden → Durchfall

schwangerschaft durchfall

Eigentlich ist Durchfall keine typische Schwangerschaftsbeschwerde.
Denn das Schwangerschaftshormon Progesteron sorgt eigentlich eher dafür, dass die Darmtätigkeit abnimmt.
So leiden sehr viele Schwangere eher an Verstopfungen, als an Durchfall.

Aber dennoch…
Jede Frau kann Durchfall bekommen und somit ist auch eine Schwangere nicht befreit.

Und deshalb erfährst du in diesem Beitrag, wann du zum Arzt musst, welche Ursachen eine Durchfallerkrankung haben kann und wie du selbst den Durchfall zu Hause behandeln kannst.

Mögliche Ursachen für Durchfall in der Schwangerschaft

Weit verbreitet sind Magnesiumpräparate in der Schwangerschaft.
Sehr viele Schwangere greifen zur Nahrungsergänzung, obwohl überhaupt kein Bedarf besteht.

Denn die tägliche Dosis von 300 mg Magnesium wird bereits locker über eine ausgewogene Ernährung abgedeckt.
Jedes zusätzliche Milligramm ist kontraproduktiv und muss abgeführt werden.
Schließlich reagiert dein Körper auf die Überdosis mit Durchfall.

Weiterhin können auch Stress, verdorbene Nahrung oder Infekte dazu führen, dass du Durchfall in der Schwangerschaft bekommst.

Wichtig ist….
Wie viele andere Krankheitssymptome auch, ist Durchfall ein Mittel zur Reinigung.
Durch den schnellen und erhöhten Ausstoß von Stuhlgang, schützt dein Körper sich vor Bakterien und Viren.
Somit ist Durchfall, wie viele andere Krankheitsanzeichen auch, nur ein Selbstheilungsprozess.

Wie gefährlich ist Durchfall in der Schwangerschaft?

Prinzipiell ist Durchfall nicht gefährlich.
Das Problem ist eher die Begleiterscheinung.
Denn Durchfall senkt den Wasserhaushalt in deinem Körper.
Und dies wiederum führt zu einer Dehydration.

Deshalb solltest du in erster Linie nicht den Durchfall bekämpfen.
Denn dieser bewirkt immerhin, dass gefährliche Bakterien aus deinem Körper verschwinden.
Stattdessen solltest du einer Dehydration bzw. inneren Austrocknung entgegen wirken.

Wie lässt sich Durchfall in der Schwangerschaft behandeln?

In der Regel greifen auch Schwangere bei Durchfall zu Kohletabletten*.
Lass dich in der Apotheke beraten, welche Tabletten am Besten für dich und dein Baby sind.

Ansonsten ist das oberste Gebot – viel zu trinken.
Jetzt solltest du eigentlich ständig, eine Kanne Tee zu stehen haben.
Besonders ratsam ist Kamillentee, da es den Magen und den Darm beruhigt.

Elektrolyte bei Durchfall

Es reicht nicht nur Flüssigkeit aufzunehmen.
Denn das aufgenommene Wasser bzw. der Tee muss verteilt werden.

Beachte…
Wenn du jetzt nur Wasser bzw. Flüssigkeit aufnehmen würdest, würde sich dieses nicht entsprechend verteilen.
Denn in deinen Zellen wirken Kräften, ähnlich wie bei Magneten.

Das Prinzip heißt Anziehung- und Abstoßungskraft.
Und diese anziehenden und abstoßenden Kräfte sorgen dafür, dass jede Zelle, jedes Zellinnere und -äußere – genug Flüssigkeit erhält.
Diese körperinneren Kräfte werden durch Elektrolyte erzeugt.

Aber durch den erhöhten Flüssigkeitsverlust beim Durchfall, ist der Elektrolythaushalt ebenfalls gefährdet.
Deshalb musst du Elektrolyte zuführen.

Dies machst du über Salz.
Salzstangen und dazu viel Trinken sind bei Durchfall ziemlich beliebt.

Zuerst den Wasserhaushalt sicherstellen und dann für Stopfung sorgen

Nachdem du dich ausreichend um Flüssigkeit und deinen Elektrolythaushalt gekümmert hast, braucht es weiterhin Dinge – welche stopfend wirken.

  • Banane
  • Haferbrei
  • Schokolade

Mitunter solltest du diese Dinge langsam essen.
Vielleicht auch kleinmachen und zerdrücken.
Somit wird gewährleistet, dass dein Magen nicht überbeansprucht wird.

Ab wann muss ich bei Durchfall in der Schwangerschaft zum Arzt?

Nur wenn es nicht wieder verschwindet und mehrere Tage andauert.

Selbst wenn Erbrechen dazu gehört, besteht erst einmal kein Grund zur Sorge.
Durchfall und Erbrechen haben keine Auswirkungen auf dich oder dein Baby, solange du dich um Wasser + Elektrolyte kümmerst.

Nur nach Tagen kann es sein, dass dein Elektrolythaushalt völlig aus dem Gleichgewicht kommt.
Man schafft es zwar durch die Salzstangen-Tee-Kuren entgegen zu wirken.
Aber tagelanger Durchfall fordert auch da einen Tribut.

Schließlich solltest du dann einen Arzt aufsuchen und mit ihm über deine Beschwerde sprechen.
Es kann sein, dass er dir dann ein Hydrationsmittel verabreicht.
Dadurch ist zwar der Durchfall nicht weg, aber die Wasserverteilung sichergestellt.


Mehr zum Thema Schwangerschaft und Geburt, erfährst du auf unseren Übersichtsseiten

Du hast weitere Fragen zur Schwangerschaft? Auf unseren Kategorieseiten bekommst du eine Übersicht zu den wichtigsten Artikeln. Außerdem beantworten wir, für dich, die wichtigsten Fragen. So kannst du dich gezielt, schnell und problemlos ins Thema einlesen.