Skip to main content

Haarausfall in der Schwangerschaft – Nicht immer hormonbedingt

HomeSchwangerschaft A-ZAnzeichen & Beschwerden → Haarausfall

schwangerschaft haarausfall

Haarausfall in der Schwangerschaft ist kein typisches Schwangerschaftsanzeichen.
Denn normalerweise blüht dein Haar in der Schwangerschaft so richtig auf.

Aber bei vereinzelten Schwangeren kann es sein, dass diese unter brüchigen Nägeln, Haarausfall oder trockener Haut leiden.
Normalerweise handelt es sich um nicht ganz normale Schwangerschaftsanzeichen, welche durch die Hormonumstellung zusätzlich bedingt werden.

Ursachen für Haarausfall in der Schwangerschaft

In der Regel ist es so…
Du bekommst in der Schwangerschaft dickeres und volleres Haar.
Letztlich glänzt es auch mehr, als vor der Schwangerschaft.

Denn durch die Hormonumstellung bekommst du nicht nur schönere Fingernägel und glattere Haut.
Auch der Haarwuchs wird in der Schwangerschaft begünstigst.
Diese typischen Schwangerschaftssymptome stellen sich mitunter erst in der zweiten Schwangerschaftshälfte ein.

Am Anfang der Schwangerschaft ist alles mühselig.
Dein Körper muss sich noch auf die Hormonumstellung einstellen.
Mitunter hast du dadurch ziemliche Anfangsbeschwerden.

Und Haarausfall könnte eine Begleiterscheinung dieser Anfangsbeschwerden sein.
Denn Stress, zu wenig Schlaf oder ungelöste Probleme könnten zu Haarproblemen führen.

Schwangerschaftsbedingter Haarausfall

Vielleicht findest du die Ursache für deinen Haarausfall in alten Weisheiten.

Ich weiß…
Alte Weisheiten sind reiner Aberglaube.
Aber dennoch weisen diese auf psychische Störungen und Fakten hin.

Heute erscheinen alte Weisheiten oftmals nur in einem neuen medizinischen Glanz.
So wie diese Redewendung:

Ich musste dabei, Haare lassen

Gemeint ist dabei ein Kampf für oder gegen eine bestimmte Sache bzw. Problem.
Letztlich hat man den Kampf zwar gewonnen, aber dafür Haare gelassen.
Heute nennt man dieses Phänomen, stressbedingten Haarausfall.

Oder ein zweites Zitat:

Es ist zum Haare ausreißen.

Gemeint ist die Wut oder der Ärger, dass ein gewisses Problem nicht gelöst werden kann.
Heute würde man es vielleicht, als impulsiv bedingten Haarausfall bezeichnen.

Und noch ein Zitat:

Das Haar in der Suppe suchen.

Auch bei dieser Redewendung spielt irgendein Problem eine Rolle.
Es wird nach einem Problem gesucht, wo keines ist.
Vielleicht ist das der Ausdruck für eine anankastische Persönlichkeitsstörung mit Haarschwund.

Haare und besonders Haarausfall stehen somit oftmals mit Wut, Stress oder anderen Problemen in Verbindung.
Auch ein ungelöstes Trauma könnte jetzt in deiner Schwangerschaft aufkeimen und für Haarausfall sorgen.
Und dieses Trauma lässt dich nachts nicht schlafen und für die Lösung des Problems musst du Haare lassen.

Wie lässt sich stressbedingter Haarausfall in der Schwangerschaft behandeln?

Indem du die Dinge bereinigst, welche Stress verursachen.

Hast du ein Problem, bei dem du Haare lässt?
Dann löse oder akzeptiere es.

Gibt es Jemanden, dem du verzeihen musst?
Dann verzeihe diesem und versöhne dich.

Gibt es vielleicht Probleme, welche überhaupt nicht da sind.
Dann höre jetzt damit auf, das Haar in der Suppe zu suchen.

Manchmal ist es hart….
Letztlich entscheidest du selbst, ob du jemanden verzeihen möchtest oder nicht.
Du entscheidest selbst, ob du ein Problem einfach akzeptieren möchtest oder nicht.
Es ist schließlich auch dein Haar, welches ausfällt – oder nicht?

Und falls du ein Problem hast, welches zum Haare raufen ist – und jemand Anderes trägt die vermeintliche Schuld – dann lass es nicht zu, dass dir die Haare ausfallen.
Geh hin und kläre das Problem, verzeih dem Anderen – Es ist dein Haar, was du lässt – nicht Seines!!!

Sollte ich bei Haarausfall in der Schwangerschaft zum Arzt gehen?

Der Haarausfall hat nichts mit deiner Schwangerschaft zu tun.

Vielleicht äußert sich der Haarschwund als eine Begleiterscheinung zum Trauma, Wut, Ärger oder Schlaflosigkeit.
Auf jeden Fall ist es ratsam, dies mit einem Arzt zu besprechen.


Mehr zum Thema Schwangerschaft und Geburt, erfährst du auf unseren Übersichtsseiten

Du hast weitere Fragen zur Schwangerschaft? Auf unseren Kategorieseiten bekommst du eine Übersicht zu den wichtigsten Artikeln. Außerdem beantworten wir, für dich, die wichtigsten Fragen. So kannst du dich gezielt, schnell und problemlos ins Thema einlesen.