Skip to main content

Was tun bei Plazenta praevia

HomeSchwangerschaft A-ZKomplikationen & Risiken → Plazenta praevia

tief liegende plazenta

Bei einer Plazenta praevia oder tief liegenden Plazenta, liegt diese sehr nah am Gebärmutterhals.
Dadurch ist der Muttermund bedeckt, was eine anstehende Geburt schwierig bis unmöglich macht.

Welche Ursache hat eine Plazenta praevia?

Die Gebärmutter dehnt sich in der zweiten Schwangerschaftshälfte aus.
Dadurch löst sich die Plazenta etwas ab.
Es kommt zu Blutungen.

Die Plazenta verschiebt sich in Richtung Gebärmutterhals.
Schließlich verdeckt sie den Muttermund so weit, dass dieser unpassierbar ist.

Wie bemerke ich eine tief liegende Plazenta?

Diese Schwangerschaftskomplikation tritt nach der 24 Schwangerschaftswoche auf.
Denn vor der 20. Schwangerschaftswoche kann sich die Lage der Plazenta nochmal ändern.

Bemerkbar macht diese sich, über heftige aber meist schmerzlose Blutungen im Vaginalbereich.

Was muss ich beachten bei einer Plazenta praevia?

Du solltest dich schonen und vor allem Stress vermeiden.
Denn falls die tief liegende Plazenta vor der 20. Schwangerschaftswoche auftritt, kann sich dies noch einmal ändern.

Deine Gebärmutter wächst schließlich noch und kann die Plazenta weiter verschieben.
Entweder noch weiter zum Gebärmutterhals hin oder weg von diesem.
Beides ist möglich.

Also schon dich und vermeide Stress.

Was ist zu tun bei einer Plazenta Praevia?

Du solltest deinen Arzt kontaktieren.
Bei heftigen Blutungen wirst du sowieso ins Krankenhaus fahren.

Diese werden dich zur Beobachtung da behalten.
Das heißt, solange du noch unter der 20. SSW bist.

Tritt die Plazenta praevia nach der 20 SSW auf, wird das Baby meistens über ein Kaiserschnitt geholt.

Meine Plazenta praevia wandert – Wie lange kann sich das noch ändern?

Falls diese Veränderung an der Plazenta vor der 20. SSW bemerkt wird – ändert sich dies tatsächlich nochmal.
Sie wandert dann, aufgrund der wachsenden Gebärmutter.

Nach der 24 SSW bleibt die Plazenta meistens da, wo sie jetzt ist.
Denn die Gebärmutter wächst nicht mehr so stark.
Und somit ist dies schon fast die endgültige Lage.


Mehr zum Thema Schwangerschaft und Geburt, erfährst du auf unseren Übersichtsseiten

Du hast weitere Fragen zur Schwangerschaft? Auf unseren Kategorieseiten bekommst du eine Übersicht zu den wichtigsten Artikeln. Außerdem beantworten wir, für dich, die wichtigsten Fragen. So kannst du dich gezielt, schnell und problemlos ins Thema einlesen.