Skip to main content

Schwangerschaft Anämie – Wie sich Blutarmut in der Schwangerschaft auswirkt

HomeSchwangerschaftKomplikationen & Risiken → Anämie

schwangerschaft blutarmut

Schon gewusst….
Während der Schwangerschaft hat fast jede Schwangere eine Anämie.
Die Rede ist von Blutarmut.

Wie es dazu kommt, wie du diese bemerkst und was du tun kannst – erfährst du in diesem Artikel.

Blutarmut während der Schwangerschaft hört sich erstmal mies an, ist aber meistens gar nicht so schlimm.

Denn dies ist eine ganz normale Entwicklungsfunktion.
Schließlich möchte dein Körper ein Kind gebären.
Und damit dieses Kind zur Welt kommen kann, muss es wachsen.

Ganz wichtig….
Für die perfekte Versorgung benötigt dein Baby – mehr Blut.
Schließlich müssen jetzt ruckartig zwei Herz-Kreisläufe mit Blut versorgt werden.
Und zwar deiner und der deines Babys.

Also was macht dein Körper, damit er zwei Kreisläufe bedienen kann?
Ja richtig, er produziert mehr Blut.

Das heißt jetzt für dich.
Während der Schwangerschaft nimmt das Volumen deines Blutes zu.
Es ist einfach mehr Blut als vorher da, um dein Baby mit zu versorgen.
Toll, oder?

Aber wieso heißt es Blutarmut, wenn doch mehr Blut da ist?

Es ist so.
Dein Blutvolumen, also die Menge des Blutes, nimmt schlagartig zu.
Die Konsistenz aber nicht.

Du kannst dir das so vorstellen……
Nimm einen halbleeren Becher Kaffee und kippe ihn voll mit Wasser.
Dann hast du zwar mehr Kaffee, aber die Konsistenz bzw. die Dichte des Kaffees nimmt ab.

Und so ist es auch bei dir…
Du hast zwar auf einmal mehr Blut.
Allerdings nicht mehr rote Blutkörperchen.
Denn die bleiben erst einmal konstant.

Mehr Blutflüssigkeit bei gleichbleibender Anzahl an roten Blutkörperchen bedeutet, dass dein Blut jetzt dünner ist.

Wenn rote Blutkörperchen während der Schwangerschaft fehlen, was bedeutet das?

Ich schrieb es bereits.
Im Normalfall läuft diese Show im Hintergrund ab und du bemerkst diese gar nicht.

Aber dennoch….
Es fehlt dir jetzt an Eisen.

Denn du solltest wissen, dass die roten Blutkörperchen einen gewissen Stoff enthalten.
Dieser nennt sich Hämoglobin.
Und dieses Hämoglobin ist ein Eisenprotein, welches Sauerstoff bindet.

Das Hämoglobin transportiert den Sauerstoff in deinem Blut

Du kannst dir das Hämoglobin, wie einen Transportschlüssel vorstellen.
Und wie jeder Schlüssel, besitzt es eine Vorrichtung bzw. Muster – welche nur in bestimmte Schlösser passt.

Der Sauerstoff, welchen dein Körper braucht, besitzt ebenfalls eine ganz exakte Bauweise.
In unserer Veranschaulichung, wäre dieser das Schloss.

Man kann sagen….
Das Hämoglobin besitzt genau die Bauweise, dass sich Sauerstoff anheften und dieser dann auch festgehalten werden kann.

“Der perfekte Schlüssel für das perfekte Schloss.“

Aber durch die Schwangerschaftsanämie, ist dein Blut dünner, als früher.
Und da jetzt dein Blut, im Verhältnis zu früher, prozentual weniger Hämoglobin besitzt – kann es weniger Sauerstoff aufnehmen und transportieren.

Wie bemerkt man die Blutarmut in der Schwangerschaft?

Meistens verzögert – also dann, wenn sie schon eingetreten ist.
Eine ständige Müdigkeit, Schwindel und Konzentrationsstörungen sind Begleiterscheinungen.

Was solltest du bei Blutarmut bzw. Anämie in der Schwangerschaft tun?

Falls du ständig müde bist oder an anderen Symptomen leidest – brauchst du Eisen.
Eisen ist extrem wichtig in der Schwangerschaft.

Also setze auf eisenhaltige Nahrung, damit sich Hämoglobin aufbauen kann.
Besonders viel Eisen ist in Fleisch und Fisch enthalten.

Vegetarier sollte auf Hülsenfrüchte, wie Erbsen, Bohnen oder Linsen zurückgreifen.

Oftmals werden Eisentabletten, zur Nahrungsergänzung empfohlen.
Allerdings solltest du diese nur nehmen, wenn du es nicht über die Ernährung geregelt bekommst.

Falls deine Beschwerden stark zunehmen und dir schwindelig ist, solltest du auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.
Diesem solltest du von deinem Leiden berichten und er wird deinen Hämoglobin-Wert messen.
Danach wird er dir eine geeignete Therapie empfehlen können.

Zusammenfassung:

  • Während der Schwangerschaft nimmt das Volumen deines Blutes zu.
  • Gleichzeitig erhöht sich die Anzahl der roten Blutkörperchen nicht oder nicht im geeigneten Maßstab.
  • Die roten Blutkörperchen sind allerdings wichtig, da diese Hämoglobin enthalten.
    Dieses Hämoglobin dient dazu, Blut zu binden und es dann zu transportieren.
  • Diese bedingte Armut an roten Blutkörperchen während der Schwangerschaft, bezeichnet man als Schwangerschaft Anämie oder auch Blutarmut
  • Mit der Zunahme von Eisen kannst du den Hämoglobinwert in der Schwangerschaft wieder erhöhen.

Mehr zum Thema Schwangerschaft und Geburt, erfährst du auf unseren Übersichtsseiten

Du hast weitere Fragen zur Schwangerschaft? Auf unseren Kategorieseiten bekommst du eine Übersicht zu den wichtigsten Artikeln. Außerdem beantworten wir, für dich, die wichtigsten Fragen. So kannst du dich gezielt, schnell und problemlos ins Thema einlesen.