Skip to main content

Kein Grund für finanzielle Sorgen in der Schwangerschaft und Kind

HomeSchwangerschaft → finanzielle Sorgen

Schwanger finanzielle Sorgen

Fast jeder kennt es…
Angst und Sorgen – Grübeleien und Kummer.
Doch bei sehr vielen Frauen treten Ängste und Sorgen übermäßig häufig in der Schwangerschaft auf.

Die größte Sorge, wenn du schwanger bist – ist die Sorge um das Baby.
Aber natürlich hat man in der Schwangerschaft auch vermehrt finanzielle Sorgen.
Man macht sich Gedanken, ob man das Alles schafft und durchhält.

Und letztlich sind es Sorgen um deine Zukunft und die deines Kindes – welche dich nachts wachhalten.

Finanzielle Sorgen und Ängste sind eine schlechte Angewohnheit.

Ja Angewohnheit.
Du hast sie dir antrainiert.
Denn das menschliche Gehirn gleicht einer Autobahn, einer Nervenautobahn.

Wenn du gewisse Gedanken immer wieder denkst, fällt es dir später viel leichter in dieses negative Gedankenmuster abzusickern.
Sicherlich kennst du den Ausspruch:

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

Dieser Spruch trifft vor allem bei schlechten Gedanken und den damit verbundenen Ängsten und Sorgen zu.

Zum Beispiel:
Du machst dir Sorgen um Geld.
Bisher ist dies nicht sonderlich aufgefallen.
Du warst einfach immer sparsam.
Jetzt, da du schwanger bist – hast du auf einem Mal große Geldsorgen.

Ich sag dir etwas.
Deine Geldsorgen waren immer da.
Immer dann, wenn du sparsam bist – haben diese sich ausgedrückt.

Schließlich ist Niemand sparsam, weil es Spaß so viel macht – oder?
Nein – Du warst sparsam, weil es dir Leid tat – Geld auszugeben.
Und dieses Leid des Ausgebens, entstand nur durch einen Mangel an Geld.
Du dachtest immer schon:

„Oh, das ist ja teuer. Nein – Ich spare lieber und warte bis es günstiger ist.“

Hab ich Recht?

Und jetzt kommt’s.
Dadurch, dass du immer sparsam warst – hattest du immer Geldsorge.
Geld auszugeben hat etwas Bedrohliches für dich, da es irgendwann komplett aufgebraucht sein könnte.
Du erträgst den Gedanken nicht, dass dein Geld immer weniger wird.

Dadurch, dass sich deine Gedanken um Geldnot, um Geldmangel drehen – fällt es dir sehr leicht neue ähnliche Gedanken zu konstruieren.
Du glaubst zwar, dass diese Gedanken aus dem Nichts entspringen und wirklich real sind.
Aber das sind sie nicht.

Es gibt Menschen, welche die Wurst für 5,- Euro kaufen und sich Nichts dabei denken.
Und es gibt wiederum Andere, welche dies niemals tun würden – weil Ihnen diese Wurst viel zu teuer wäre.

Klar, gibt es Leute mit großem Einkommen.
Aber auch „kleine Leute“ kaufen sich überteuerte Wurst.
Die Einstellung zum Geld ist eine Andere.

  1. Einige glauben – „ich habe nicht genug Geld.“
  2. Und andere Menschen mit dem gleichen Einkommen wissen – „ich bin reich“

Wie denkst du?
Was hältst du für real?
Viel wichtiger ist jedoch die Frage, welche Menschen glücklicher sind.

Klar, ich höre dein Argument.

„Wenn die Leute sich keine Sorgen um Geld machen und stets die Wurst für 5 Euro kaufen – dann haben diese Menschen zum Monatsende kein Geld mehr.“

HALT!
Dieses Argument entspringt ebenfalls nur deinem Armutsgefühl und Mangelbewusstsein.
Es gibt da draußen Menschen, denen fällt Alles zu.
Diese Menschen machen sich keine Sorgen um Geld.
Stattdessen vertrauen sie darauf, dass sich alles irgendwie regeln wird.
Und das wird es auch für diese Menschen – IMMER.

Wer immer nur das Selbe denkt, wird niemals etwas Anderes bekommen.

Wenn du deine Gedanken über Geld, Krankheit oder anderen Schwangerschaftssorgen nicht änderst, wirst du immer in einer Welt voller Ängste und Sorgen leben.
Denn deine Denkgewohnheiten lassen es gar nicht zu, etwas Anderes zu denken.

Ich erwähnte bereits, dass in deinem Kopf Nervenautobahnen existieren.
Wenn du einen Gedanken nur oft genug denkst, wird diese Autobahn automatisch immer wieder benutzt.
Somit wird sie breiter, fester und besser befahrbarer.

Andere Gedanken, welche nicht deinem Muster entsprächen, sind schwieriger zu denken.
Es existiert zu diesen Gedanken noch keine Autobahn, höchstens ein Trampelpfad.
Man kann auch sagen:

„Diese anderen Gedanken hast du dir noch nicht zur Gewohnheit gemacht.“

Ziel sollte also sein:

  • Schlechte Gedanken umzuschreiben bzw. neu zu denken.
  • Geldsorgen in Geldmöglichkeiten zu sehen

Donald Trump, Multimilliardär und US-Präsident, erzählte dazu eine nette Geschichte in seinem Buch:*
Er hatte immense Schulden, Milliardenschulden.
Dann war er auf dem Weg zu seiner Bank.
Er wollte noch mehr Schulden machen, um neue Bauprojekte zu finanzieren.
Auf der Straße war ein Obdachloser und fragte nach Geld.
Donald Trump dachte sich:

„Dieser Bettler besitzt 2 Mrd. Dollar mehr als ich.“

Was denkst du – Fühlte sich Donald Trump jemals arm, trotz dieser immensen Schulden?
Sicherlich nicht.
Er fühlte sich immer reich und vertrat dies auch stets nach außen.

Und noch eine Frage:
Ist dieses Bewusstsein vielleicht der entscheidende Schlüssel zu seinem heutigen Reichtum?

Aber wie kommst du da hin?

Jeder hat die Wahl, ob er reich sein will oder arm

Es kommt nur auf die richtigen Denkgewohnheiten und das richtige Bewusstsein an.
Wer Nichts im Leben braucht – ist der reichste Mensch der Welt, oder?

Und hier liegt der Schlüssel.
Nichts zu brauchen, nichts zu verlangen und Alles bereits besitzen – das ist wahrer Reichtum.
Dankbar zu sein, für das was bereits da ist – verändert alles.

Zwischen jeder Aktion und der daraus folgenden Reaktion liegt eine Entscheidung.
Angenommen, du bekommst die Rechnung für das neue Babybett deines Kindes.
Dann hast du die Wahl:

  • Dann kannst du aufschreien, weil du Sorgen um dein Geld hast.
  • Oder du kannst dich am neuen Bett erfreuen. Du kannst dankbar sein, dass dein Kind ein neues Bett hat.

Man hat immer die Entscheidung, wie man zu den Dingen steht.

Das wohl beste Buch zum Thema Geld ist „Raus aus dem Geldspiel“.

Dieses Buch beschreibt den Prozess, um von der Armutsseite auf die Reichtumsseite zu gelangen.
Außerdem verändert es die generelle Sicht auf Geld.
Somit werden:

  • Aus finanziellen Sorgen erwachsen Möglichkeiten
  • Und aus Zukunftsängsten wird Dankbarkeit
  • Aus einem Mangel- und Armutsbewusstsein wird ein Überfluss und Reichtumsbewusstsein
  • Und letztlich wirst du durch die Anweisungen reich, frei und glücklich.

Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, welcher finanzielle Sorgen in der Schwangerschaft, beim Kinder kriegen oder sonst wann hat.
Denn durch Geld entsteht Freiheit. Wer sich von Geldsorgen befreien kann, ist wirklich reich.

Zum Sparangebot*

Geldsorgen und finanziellen Ängste von Armen und Reichen mit Kindern

Arme Menschen denken:

Durch meine Kinder hab ich selbst weniger Geld zur Verfügung.

Und reiche Menschen denken:

Erst durch meine Kinder habe ich den Anspruch entwickelt, mehr Geld zu bekommen.


Buchempfehlung: Mehr zum Thema Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit

  • Schwangerschaftskalender mit Tag für Tag Beschreibung vom 1. bis zum 280. Tag
  • sehr viele Bilder und Illustrationen auf jeder Seite
  • Tipp des Tages
  • mit Ernährungsratgeber
  • Ratgeber zu Sport in der Schwangerschaft
  • Checklisten
  • Wochenzusammenfassung vor jeder Woche
  • Trimesterzusammenfassung vor jedem Kapitel
  • Geburtsratgeber und Geburtsvorbereitung
  • Extra Teil für Komplikationen und besondere Geburten
  • umfassender Teil für die ersten 12 Stunden nach der Geburt
  • Babyzeit und Ratschläge für die ersten 14 Tage nach der Geburt
  • Tipps zu Nachsorgeuntersuchungen und Ausblick
  • mit Register als Nachschlagewerk nutzbar
Bezeichnung: Alles über meine Schwangerschaft Tag für Tag: Der Bestseller
Autor   Maggie Dr. Blott
Seitenanzahl   496
erhältlich als   gebunden
mit Bilder   Ja
mit Register   Ja
inklusive Stillzeit   Ja
Sparangebot*
  • die wichtigsten 1000 Elternfragen kurz und knapp erklärt
  • ideales Nachschlagewerk für bestimmte Probleme, Sorgen oder Fragen
  • umfasst Schwangerschaft allgemein, aber auch Fragen zur Ernährung, zum Sport, Recht und Finanzen, Stillzeit, Wochenbett und Mutterschutz
  • ohne Bilder und Illustrationen
  • du musst etwas Bestimmtes suchen bzw. eine bestimmte Frage haben – Als Buch zum Stöbern und einfachen Belesen ist es eher ungeeignet
Autor   Birgit Laue
Seitenanzahl   558
erhältlich als   Taschenbuch broschiert
mit Bilder   Nein
mit Register   Ja
inklusive Stillzeit   Ja
Sparangebot*
Platz 2: 1000 Fragen an die Hebamme

7,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Sparangebot*
  • Hebammenwissen aus erster Hand
  • sehr ausführlich beschrieben
  • Ratgeber zu Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit
  • ausführlicher Teil zu Homöopathie und Naturheilkunde
  • Ernährungsratgeber für die Schwangerschaft
  • mit Register – kann als Nachschlagewerk genutzt werden
  • ohne Bilder und Illustrationen
  • als Schwangerschaftskalender für jeden Tag nur bedingt nutzbar
Bezeichnung: Die Hebammen-Sprechstunde: Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Stillzeit – eine einfühlsame Begleitung mit Aromatherapie, Bachblüten, Homöopathie und Pflanzenheilkunde
Autor   Ingeborg Stadelmann
Seitenanzahl   638
erhältlich als   Taschenbuch
mit Bilder   Nein
mit Register   Ja
inklusive Stillzeit   Ja
Sparangebot*
Platz 3: Die Hebammen-Sprechstunde

29,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Sparangebot*