Skip to main content

Unterschied zwischen Fehlgeburt und Frühgeburt – Unterschied zwischen Fehlgeburt und Totgeburt – Unterschied zwischen Fehlgeburt und Abgang

HomeSchwangerschaft → Fehlgeburt Unterschiede

unterschied zwischen fehlgeburt und abgang

Was ist der Unterschied zwischen einer Frühgeburt, Fehlgeburt, einem Abgang oder Totgeburt?
Gibt es überhaupt einen Unterschied oder kann man alle Begriffe für das selbe Phänomen verwenden?

Welcher Unterschied besteht zwischen Fehlgeburt und Frühgeburt

Die Begrifflichkeiten hängen mit dem Zeitpunkt der Geburt bzw. des Sterben des Embryos zusammen.

Wenn der Embryo vor der 24. SSW stirbt, dann spricht man von einer Fehlgeburt.
Das Kind kann dann auch nicht geholt werden, denn es ist bereits tot.
Somit ist der Ausdruck Fehlgeburt nicht ganz angemessen.
Denn es handelt sich um die Diagnose, dass das Kind bereits tot ist.

Dabei kann es sein, dass der tote Embryo sich noch im Körper der Mutter befindet.
Der Frauenarzt stellt unter diesen Umständen die Fehlgeburt fest.
Dann wird es entweder zu einem natürlichen oder einem eingeleiteten Abgang kommen.

Falls die Mutter das Kind vor der 24 Schwangerschaftswoche durch einen natürlichen Abgang verliert, spricht man ebenfalls von einer Fehlgeburt.

Welcher Unterschied besteht zwischen Abgang und Fehlgeburt?

Der Abgang bezeichnet das frühzeitliche Verlassen des Embryos aus dem mütterlichen Körper.
Als Fehlgeburt bezeichnet man das frühzeitige Sterben des Embryos im Mutterleib.
Beide Begrifflichkeiten gehen in den meisten Fällen einher.

Doch es gibt auch Schwangerschaften bei denen der Tod des Embryos durch den Frauenarzt festgestellt wird.
Die Mutter trägt dann den toten Embryo noch im Körper.

Zu diesem Zeitpunkt handelt es sich um eine sogenannte verhaltene Fehlgeburt.
Der Körper der Mutter sendet mitunter auch noch Schwangerschaftssignale und versucht den Embryo weiterhin zu erhalten.
Doch dieser ist bereits tot und muss den mütterlichen Körper verlassen.

In so einem Fall wird der Abgang meistens eingeleitet.
Dies geschieht durch eine Medikamenteneinnahme.
Oder man wartet darauf, dass sich der natürliche Abgang einstellt.

Unterschied zwischen Fehlgeburt, Frühgeburt und Totgeburt

Stirbt der Embryo vor der 24 Schwangerschaftswoche, handelt es sich um eine Fehlgeburt.
Falls das Kind nach der 24. Schwangerschaftswoche tot geboren wird, spricht man von einer Totgeburt.

Wird ein Kind zwischen der 24. und 35. Schwangerschaftswoche lebend geboren, spricht man von einer Frühgeburt.
Denn zu diesem Zeitpunkt kann man das Frühchen am Leben erhalten und möglicherweise auch retten.


Buchempfehlung: Mehr zum Thema Schwangerschaft, Geburt und Elternzeit

  • Schwangerschaftskalender mit Tag für Tag Beschreibung vom 1. bis zum 280. Tag
  • sehr viele Bilder und Illustrationen auf jeder Seite
  • Tipp des Tages
  • mit Ernährungsratgeber
  • Ratgeber zu Sport in der Schwangerschaft
  • Checklisten
  • Wochenzusammenfassung vor jeder Woche
  • Trimesterzusammenfassung vor jedem Kapitel
  • Geburtsratgeber und Geburtsvorbereitung
  • Extra Teil für Komplikationen und besondere Geburten
  • umfassender Teil für die ersten 12 Stunden nach der Geburt
  • Babyzeit und Ratschläge für die ersten 14 Tage nach der Geburt
  • Tipps zu Nachsorgeuntersuchungen und Ausblick
  • mit Register als Nachschlagewerk nutzbar
Bezeichnung: Alles über meine Schwangerschaft Tag für Tag: Der Bestseller
Autor   Maggie Dr. Blott
Seitenanzahl   496
erhältlich als   gebunden
mit Bilder   Ja
mit Register   Ja
inklusive Stillzeit   Ja
Sparangebot*
  • die wichtigsten 1000 Elternfragen kurz und knapp erklärt
  • ideales Nachschlagewerk für bestimmte Probleme, Sorgen oder Fragen
  • umfasst Schwangerschaft allgemein, aber auch Fragen zur Ernährung, zum Sport, Recht und Finanzen, Stillzeit, Wochenbett und Mutterschutz
  • ohne Bilder und Illustrationen
  • du musst etwas Bestimmtes suchen bzw. eine bestimmte Frage haben – Als Buch zum Stöbern und einfachen Belesen ist es eher ungeeignet
Autor   Birgit Laue
Seitenanzahl   558
erhältlich als   Taschenbuch broschiert
mit Bilder   Nein
mit Register   Ja
inklusive Stillzeit   Ja
Sparangebot*
Platz 2: 1000 Fragen an die Hebamme

7,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Sparangebot*
  • Hebammenwissen aus erster Hand
  • sehr ausführlich beschrieben
  • Ratgeber zu Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit
  • ausführlicher Teil zu Homöopathie und Naturheilkunde
  • Ernährungsratgeber für die Schwangerschaft
  • mit Register – kann als Nachschlagewerk genutzt werden
  • ohne Bilder und Illustrationen
  • als Schwangerschaftskalender für jeden Tag nur bedingt nutzbar
Bezeichnung: Die Hebammen-Sprechstunde: Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Stillzeit – eine einfühlsame Begleitung mit Aromatherapie, Bachblüten, Homöopathie und Pflanzenheilkunde
Autor   Ingeborg Stadelmann
Seitenanzahl   638
erhältlich als   Taschenbuch
mit Bilder   Nein
mit Register   Ja
inklusive Stillzeit   Ja
Sparangebot*
Platz 3: Die Hebammen-Sprechstunde

29,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Sparangebot*